Hauptinhalt

Religionsfreiheit

"Glaub, was Du willst" – Broschüre zur
Religions- und Weltanschauungsfreiheit


Menschen haben Religionen und Weltanschauungen. Sie prägen ihr Denken und Handeln und für 4 von 5 Menschen weltweit heißt dies: Ich bekenne mich zu einer Religion. Eine Religion oder Weltanschauung zu haben, das ist ein Menschenrecht. Allerdings wird dieses Recht in den letzten Jahren immer stärker verletzt. Das betrifft Christen als die weltweit größte Glaubensgemeinschaft besonders. Doch ebenso sind Anhängerinnen und Anhänger anderer Religionen oder Weltanschauungen bedroht. Im Jahr 2018 galt für 56 Staaten: Wer eine Religion hat, muss mit schweren Einschränkungen oder Feindseligkeiten rechnen. 2007 war dies noch in 40 Ländern der Fall.

Lesen Sie mehr in der Broschüre des Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit: „Glaub, was Du willst: Religionsfreiheit weltweit stärken"

 

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen