Hauptinhalt

Aktuelles

Weihnachten feiern im Irak - Frohe Botschaft trotz Krieg und Corona?


21.12.2020


Wie können Christen Weihnachten feiern, wenn nicht nur, wie bei uns, Corona sondern auch Konflikte oder Unsicherheit sie bedrohen? Als Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit habe ich dort nachgefragt, wo Christen leben, die ich in diesem Jahr besucht habe. Und es gibt von dort gute Nachrichten, die hier noch kaum bekannt sind.

Wussten Sie, dass im Irak der Weihnachtstag (25.12.) seit zwei Jahren als öffentlicher Feiertag begangen wird und jüngst zum staatlich anerkannten Feiertag erklärt wurde? In Bagdad finden sich Advents- und Weihnachtsdekorationen in vielen Geschäften, ebenso in Malls, Hotels und Schulen. Im letzten Jahr haben sogar vereinzelt Muslime Weihnachtsgottesdienste besucht, um die besondere Atmosphäre zu erleben. Trotz der COVID-19-Pandemie wurden die Weihnachtsfeierlichkeiten im Irak nicht abgesagt. Bei Versammlungen in den Kirchen wird auf Abstand und das Tragen von Masken geachtet.

Viele irakische Christen wollen an Weihnachtsgottesdiensten teilnehmen. Die Chaldäisch-Katholische Kirche wird Weihnachtsgottesdienste feiern und der Präsident der Republik, Barham Salih, ein Kurde, hat seine Teilnahme in Bagdad angekündigt. Die Syrisch-Katholische Kirche plant in der St Joseph Kirche in Bagdad einen Weihnachtgottesdienst an Heiligabend sowie am nächsten Morgen. In der Region Kurdistan-Irak gibt es über zehn Kirchen verschiedener christlicher Glaubensrichtungen. Sie liegen großenteils in dem von mir auch in diesem Jahr wieder besuchten christlichen Viertel von Erbil, Ankawa, sowie im Viertel Shorish.  In allen sind Gottesdienste geplant, sowohl für den 24.  wie auch für den Morgen des 25. Dezember.

Ich freue mich mit den Menschen im Irak über diese frohe Botschaft. Im Irak leuchten Lichter des Friedens ins Dunkel hinaus. Nicht nur Christen freuen sich weltweit mit. Unsere Aufgabe ist es, im kommenden Jahr diese Zeichen der Hoffnung weiter zu stärken. Religionsfreiheit und Frieden sind untrennbar verbunden.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen